Telefon: 06221-54193 -84
Konfuzius Institut Heidelberg

"Chinas Entwicklungshilfe. Wie konnte das einstige Entwicklungsland zu einem der größten Geldgeber werden?"

Vortrag von Marina Rudyak, M.A.

 

Termin: Mittwoch, 21.02.2018
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: Konfuzius-Institut, Speyerer Str. 6, 69115 Heidelberg
Eintritt: frei


China zählt heute zu den zehn größten Entwicklungshilfegebern. Chinesische Entwicklungshilfe- und Infrastrukturprojekte, vor allem in Afrika, sind immer wieder Thema kritischer Diskussionen. Ist die Kritik berechtigt? Und wie konnte China, das zu Beginn des Milleniums noch kaum jemand auf dem Schirm hatte, so schnell zu einem der größten Geberländer aufsteigen? Diesen Fragen wird Marina Rudyak in ihrem Vortrag nachgehen.

 

Marina Rudyak ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sinologie der Universität Heidelberg und promoviert zur chinesischen Entwicklungshilfepolitik. Zuvor war sie Politberaterin für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Peking.