Telefon: 06221-54193 -87 / -84

 

 

China an die Schulen!

Eine Initiative des Teams Schulkooperation des Sinologie Heidelberg Alumni Netzwerks e.V. und des Konfuzius-Instituts an der Universität Heidelberg e.V.

Kontakt

Petra Thiel, info@konfuzius-institut-heidelberg.de

Das Projekt

"China an die Schulen!" – dies ist der Titel eines Gemeinschaftsprojekts des Teams Schulkooperation am Institut für Sinologie der Universität Heidelberg und des Konfuzius-Instituts Heidelberg. Es wurde speziell für allgemeinbildende Schulen der Metropolregion Rhein-Neckar entwickelt. Neben Kenntnissen über China und der chinesischen Sprache möchte das Projekt "China an die Schulen!" den Schülerinnen und Schülern der Region Offenheit für fremde Kulturen und Sprachen vermitteln. In dem Projekt wirken fortgeschrittene Studierende und junge Chinawissenschaftler des Instituts für Sinologie der Universität Heidelberg mit, die bereits didaktisch geschult wurden. Das Team wird ergänzt von erfahrenen chinesischen Sprachvolontären des Konfuzius-Instituts Heidelberg.

Wen wir erreichen wollen

Unsere Zielgruppe sind an China interessierte Schüler aller allgemeinbildenden Schulen der Region.

Unsere Ziele

In erster Linie möchten wir Schülerinnen und Schülern der Region die vielfältigen Facetten eines fernen, jedoch immer wichtiger werdenden Landes näherbringen. Aus diesem Grund behandeln die Lerneinheiten aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft und vermitteln darüber hinaus das notwendige Hintergrundwissen um Sachverhalte verstehen zu können. Das langfristige Ziel des Projektes ist es, einen Beitrag zur Professionalisierung der Chinesisch-Ausbildung an deutschen Schulen und zur Etablierung von Chinesisch als regulärem Schulfach zu leisten.

Was wir anbieten

Wir bieten einzelne Projekttage zu ausgewählten Chinathemen an. Während der Projekttage erwerben die Schüler sowohl chinesische Sprachkenntnisse als auch landeskundliche Grundkenntnisse über China.

Unterrichtsformen

In den modular gestalteten Unterrichtseinheiten erwerben die Schüler interkulturelle Fähigkeiten. Alle Unterrichtsmodule werden speziell auf das Alter der Zielgruppe zugeschnitten und bei Bedarf mit den jeweiligen Fachlehrern abgestimmt. Wenn gewünscht, beziehen wir Online-Medien in den Unterricht mit ein, um den deutschen Schülern einen direkten Austausch mit Gleichaltrigen in China zu ermöglichen. So können beide Seiten neue sprachliche Fähigkeiten unmittelbar nutzen und die jeweils andere Lebenswelt kennenlernen. Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen, weshalb wir großen Wert auf Praxisbezug legen.

Landeskunde

Bei landeskundlichen Themen steht die Vermittlung eines ganzheitlichen China-Bildes im Vordergrund. Wir decken kulturelle, historische, politische, und wirtschaftliche Themen gleichermaßen ab. Die Unterrichtsmodule ermöglichen einen interaktiven Unterricht mit Online-Medien, Arbeitsblättern, Quellenmaterial, Film- und Musikausschnitten.

Sprachunterricht

Dieser wird von jungen chinesischen Sprachvolontären des Konfuzius-Instituts Heidelberg gestaltet, die speziell dafür ausgebildet wurden, Chinesisch als Fremdsprache zu unterrichten.Die Lehrkräfte verfügen über Deutschkenntnisse und haben bereits an Schulen unterrichtet.

Kosten

Die Projekttage bieten wir einmalig kostenlos an, sämtliche Lehrmaterialien werden von uns bereitgestellt.

Unterrichtsmaterial

Zugang zu unserer Datenbank und Informationen zu bereits laufenden Projekttagen und AGs erhalten Sie auf der Website des SHAN-Schulteams.

Über uns

Der gemeinnützige Verein Sinologie Heidelberg Alumni Netzwerk (SHAN e.V.) wurde im Mai 2006 als Netzwerk für Studierende und Absolventen des Instituts für Sinologie der Universität Heidelberg von Studierenden gegründet. Die aktiven Mitglieder des Vereins organisieren sich in Teams mit den Themengebieten Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmenskontakte, Alumni und Schulen. Im Jahr 2007 wurde das Team Schulkooperation mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Haus der Wissenschaft Bremen ausgelobten Preis »Geist begeistert« ausgezeichnet und 2008 bis 2010 sowie von 2013 bis 2015 durch die Robert Bosch Stiftung gefördert.

Das Konfuzius-Institut an der Universität Heidelberg e.V. ist eine gemeinnützige Einrichtung zur Vermittlung der chinesischen Sprache und Kultur. Als Mediator und Multiplikator innerhalb des deutsch-chinesischen Dialogs versteht sich das Konfuzius-Institut Heidelberg als Ort der Begegnung und des Austauschs. Die Arbeit des Konfuzius-Instituts erfolgt in enger Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, der Stadt Heidelberg,dem Office of Chinese Language Council International in Peking und der Shanghai Jiao Tong University.

China an die Schulen! Vergangene Aktionen und Projekte

Aktionstag am Auguste-Pattberg-Gymnasium in Mosbach: Ausstellung zum Thema „China: Eine Abenteuerreise“

Artikel über Projekttag in der Taunus-Zeitung vom 5. Juni 2013

Artikel im Usinger Anzeiger vom 6. Juni 2013

Artikel im SHAN-Newsletter

Artikel auf der Website der Konfuzius-Institute in Deutschland

 

   

 

 

Das Projekt China an die Schulen! wird gefördert durch die